Ärzte Zeitung online, 03.06.2009

Gericht erlaubt Baby-Sendung von RTL

KÖLN(dpa). RTL darf an diesem Mittwochabend seine umstrittene Sendung "Erwachsen auf Probe" zeigen. Das Kölner Verwaltungsgericht lehnte eine Verbotsklage am Mittwoch ab. Das deutsche Familiennetzwerk, ein bundesweiter Verbund aus knapp 100 Organisationen, hatte eine einstweilige Anordnung beantragt.

Doch wie ein Gerichtssprecher erläuterte, urteilten die Richter, dass die Sendung schon abgedreht sei und man den Kindern deshalb sowieso nicht mehr helfen könne. Was die mögliche Wirkung der Sendung betreffe, sei die Landesmedienanstalt zuständig. In "Erwachsen auf Probe" leihen Eltern ihre Babys und Kleinkinder vorübergehend an Teenager aus.

Lesen Sie dazu auch:
Big Brother zwischen Windeln und Babybrei
Psychotherapeuten für Verbot der RTL-Sendung "Erwachsen auf Probe"
Von der Leyen kritisiert "Erwachsen auf Probe"
RTL-Serie stößt beim Ärztetag auf Widerstand

Topics
Schlagworte
Panorama (30657)
Organisationen
RTL (114)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »