Ärzte Zeitung online, 10.06.2009

Zu betrunken zum Stehlen

MANNHEIM(dpa). Der Diebstahl einer Schnapsflasche ist für einen Mann in Mannheim gründlich schiefgegangen - er war zu betrunken zum Weglaufen.

Der angeheiterte 30-Jährige hatte sich in einem Supermarkt mit Nachschub versorgen wollen und war mit einer Flasche Richtung Ausgang geflüchtet, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Kaum noch in der Lage, sich auf den Beinen zu halten, torkelte er aber gegen die Absperrung an der Kasse und verletzte sich an der Hüfte. Die herbeigerufene Polizei brachte den Mann zum Arzt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »