Ärzte Zeitung online, 12.06.2009

Schöne Frauen machen Männer dümmer - sagen Wissenschaftler

AMSTERDAM(dpa). Schöne Frauen machen Männer dümmer - zumindest zeitweise. Das jedenfalls glauben Wissenschaftler der Radboud Universität in der niederländischen Stadt Nijmegen. Sie beobachteten die intellektuelle Leistungsfähigkeit von Studenten, kurz nachdem diese mit besonders attraktiven Kommilitoninnen zusammengebracht wurden.

Fazit: Ein Mann kann während und kurz nach der Begegnung mit einer schönen Frau nicht mehr klar denken. Für Frauen galt das umgekehrt jedoch nicht.

Das könne möglicherweise erklären, wieso Männer in höheren Bildungseinrichtungen oft schlechtere Ergebnisse erzielten als Frauen, sagte der Sozialpsychologe Johan Karremans. Er leitete die am Freitag in Auszügen veröffentlichte Studie mit 50 männlichen und 60 weiblichen Studenten. Sie mussten miteinander plaudern und anschließend Prüfungsaufgaben lösen.

Die männlichen Testpersonen seien insbesondere bei Begegnungen mit jenen Frauen, die allgemein als attraktiv empfunden wurden, "stark damit beschäftigt gewesen, Eindruck zu schinden". Das habe vermutlich ihre geistige Leistungsfähigkeit erheblich in Anspruch genommen. Die am Test beteiligten Frauen hingegen seien durch Begegnungen mit "schicken" Männern in ihrem Denkvermögen nicht beeinträchtigt worden, wie Karremans in der Universitätszeitung "Vox" darlegte.

Topics
Schlagworte
Panorama (30354)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »