Ärzte Zeitung online, 18.06.2009

Ausschuss ebnet Weg für Solarienverbot

BERLIN(dpa). Der Umweltausschuss im Bundestag hat die Weichen für das geplante Verbot von Sonnenstudios für Jugendliche gestellt. Eine große Mehrheit der Fachpolitiker stimmte am Mittwoch in Berlin dafür, dass Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren wegen des besonderen Hautkrebs-Risikos keine Solarien mehr nutzen dürfen.

Das teilte der Pressedienst des Bundestags mit. Nach dem Scheitern des Umweltgesetzbuches stimmte die Koalitionsmehrheit für eine kleine Reform des Umweltrechts über die Gesetze zu Naturschutz, Landschaftspflege und Wasserrecht. Der Bundestag entscheidet an diesem Freitag darüber.

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) begrüßte die Beschlüsse. Damit werde eine Zersplitterung in 16 Länderrechte verhindert. Das weitgehendere Umweltgesetzbuch war wegen eines Koalitionsstreites gescheitert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »