Ärzte Zeitung online, 26.06.2009

Entführter Python hilft Polizei bei Suche

SYDNEY (dpa). Ein gestohlener Python hat in Australien der Polizei kräftig bei seiner Befreiung geholfen. Unbekannte hatten die zwei Meter lange Schlange in einem Wildpark-Forschungszentrum im Westen des Kontinents gestohlen, wie die Presse am Freitag berichtete.

Was die Diebe nicht wussten: Die Schlange hatte zuvor ein Beuteltier gefressen, das zu Forschungszwecken einen Peilsender getragen hatte. Ein Suchflugzeug spürte Sender und Würgeschlange schließlich in einem Haus in Perth auf, zusammen mit zwei äußerst überraschten Dieben.

Topics
Schlagworte
Panorama (30509)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »