Ärzte Zeitung online, 29.06.2009

Margaret Thatcher aus Krankenhaus entlassen 

LONDON (dpa). Die ehemalige britische Premierministerin Margaret Thatcher, die sich bei einem Sturz den Arm gebrochen hatte, ist aus dem Krankenhaus entlassen worden. Die 83-jährige "Eiserne Lady" zeigte sich am Montag vor ihrer Haustür in London und winkte den Reportern mit dem gesunden Arm zu. Sie hatte mehr als zwei Wochen in einer Londoner Klinik gelegen.

Die konservative Regierungschefin der Jahre 1979 bis 1990 hat in den vergangenen Jahren gesundheitlich zusehends abgebaut: Sie erlitt mehrere kleinere Schlaganfälle, Schwächeanfälle und leidet unter Demenz.

Topics
Schlagworte
Panorama (30508)
Demenz (1869)
Krankheiten
Demenz (3000)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »