Ärzte Zeitung online, 30.06.2009

Anabolika-Transport in Rumänien sichergestellt

BUKAREST (dpa). Rumänische Grenzschützer haben einen Großtransport illegaler Anabolika am rumänisch-ungarischen Grenzübergang Varsand sichergestellt. Die 23 000 Ampullen verbotener anaboler Steroide waren in einem Laster versteckt, der elektronische Geräte und Kunststoffartikel aus Bulgarien nach Ungarn, Deutschland und Belgien transportierte.

Das meldete die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax am Montag unter Berufung auf die Grenzpolizei.

Anabole Steroide dienen dem Aufbau von Muskeln. Die beiden bulgarischen Fahrer gaben an, nichts von der verbotenen Fracht gewusst zu haben. Gegen sie wird wegen Schmuggels illegaler Substanzen ermittelt. Die Anabolika wurden beschlagnahmt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30359)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »