Ärzte Zeitung online, 02.07.2009

Zu viele Kinder: Rüge für Vietnams Airline-Chef

HANOI (dpa). Weil er drei Kinder gezeugt hat, ist der Chef der staatlichen vietnamesischen Fluggesellschaft vom Regierungschef persönlich zurecht gewiesen worden. Pham Ngoc Minh sei gerügt, aber nicht gefeuert worden, bestätigte ein Sprecher von Vietnam Airlines am Donnerstag. Minh habe die Vorschriften der Kommunistische Partei verletzt, sagte der Generaldirektor des Familienplanungsbüros.

Vietnam will das Bevölkerungswachstum eindämmen. Es hat die Losung "höchstens zwei Kinder" ausgegeben. Zahlreiche Parteigenossen sind nach Medienberichten gefeuert worden, als ihr drittes Kind geboren wurde. Vietnam ist etwas kleiner als Deutschland und hat 86 Millionen Einwohner.

Topics
Schlagworte
Panorama (30367)
Organisationen
Vietnam Airlines (5)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »