Ärzte Zeitung, 07.07.2009

Trauerfeier für Jackson wird TV-Ereignis

LOS ANGELES/HAMBURG (dpa). Die Trauerfeier für Popikone Michael Jackson in Los Angeles könnte eines der weltweit meistgesehenen Fernsehereignisse werden. Wie der US-Fernsehsender CNN berichtete, rechnen die Organisatoren der Gedenkfeier im Staples Center am Dienstag um 19 Uhr Mitteleuropäischer Zeit mit mehreren hundert Millionen TV-Zuschauern. Die Jackson-Familie hat TV-Sendern in aller Welt eine kostenlose Live-Übertragung angeboten. Außerdem wird es einen Live-Stream im Internet geben.

Auch die deutschen Fernsehsender stellen ihr Programm um: Die ARD wird die Berichterstattung um 18.50 Uhr mit einem "Brisant extra" beginnen. Der zur RTL-Gruppe gehörige Nachrichtenkanal n-tv sendet den ganzen Tag Jackson-Berichte und startet um 18.30 Uhr ein mehrstündiges "News spezial". Der zur ProSiebenSat.1 Media AG zählende Sender N24 schaltet bereits um 18.00 Uhr live nach Los Angeles.

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)
Organisationen
CNN (161)
Staples (7)
Personen
Michael Jackson (104)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »