Ärzte Zeitung online, 07.07.2009

Nach Überfall mit der Polizei getrampt

KOBLENZ (dpa). Ausgerechnet mit einer zivilen Polizeistreife wollten zwei Männer in Koblenz nach einem Überfall fliehen. Die 18- und 19-Jährigen hatten das Auto an einer Tankstelle angehalten und wollten als Tramper mitgenommen werden, teilte die Polizei in Koblenz am Dienstag mit.

Doch so erleichtert sie beim Einsteigen waren, so geschockt waren sie, als sie nach kurzer Fahrt bei der nächsten Polizeiwache abliefert wurden. Der Vorfall war nämlich bereits mitsamt Täterbeschreibung über Funk gemeldet worden.

Das Duo hatte am frühen Dienstag einen Bäckerei-Fahrer angegriffen und zu Boden geworfen. Polizisten, die zufällig zu Fuß um die Ecke kamen, nahmen die Verfolgung der Täter auf, verloren sie dann aber. Just als sie die Angaben per Funk an ihre Kollegen weitergaben, hielt die Zivilstreife an, um die beiden Tramper aufzulesen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30492)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »