Ärzte Zeitung online, 09.07.2009

Immer mehr Opfer durch gepanschten Alkohol in Indien

NEU DELHI (dpa). Gepanschter Alkohol führt zu immer mehr Toten im westindischen Bundesstaat Gujarat: Die Zahl der Toten sei auf mindestens 76 gestiegen, meldete der Nachrichtensender NDTV. Die Nachrichtenagentur PTI sprach von 73 Opfern. PTI berichtete, allein am Donnerstag seien 25 Menschen an den Vergiftungen gestorben.

Mehr als hundert weitere Menschen in der Stadt Ahmedabad würden in Krankenhäusern behandelt. Aufgebrachte Demonstranten in Ahmedabad bewarfen Polizisten mit Steinen und forderten ein härteres Vorgehen gegen die Hersteller von gepanschtem Alkohol.

PTI berichtete, die Polizei habe 24 Produzenten von gepanschtem Alkohol festgenommen, darunter einen Drahtzieher der Branche. NDTV meldete aber unter Berufung auf eigene Recherchen, in Gujarat werde weiterhin illegal gebrannter Alkohol verkauft. In dem Bundesstaat ist Alkohol verboten. Illegal hergestellter und gepanschter Alkohol führt jedes Jahr zu zahlreichen Todesfällen in Indien.

Lesen Sie dazu auch:
Gepanschter Alkohol: elf Tote in Türkei
16 Tote durch gepanschten Alkohol auf Bali

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4342)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »