Ärzte Zeitung online, 15.07.2009

Sylvie van der Vaart will zweites Kind

HAMBURG (dpa). Nach ihrer Brustkrebs-Diagnose blickt Sylvie van der Vaart nach vorn: "Mein großer Wunsch ist ein zweites Kind", sagte sie der "Abendzeitung" (Mittwochsausgabe) in München. Die Moderatorin hat mit ihrem Mann, dem bei Real Madrid spielenden Fußballer Rafael van der Vaart, einen dreijährigen Sohn.

"Mir tut die Arbeit gut. Jeder Tag, an dem ich mich gut fühle, ist ein Geschenk", sagte sie dem Blatt weiter. Anfang Juli begann sie eine Chemotherapie, die sechs Monate dauern soll. Von Nebenwirkungen spüre sie zum Glück noch nichts.

"Es ist eine leichte Dosierung, mir ist nicht mal schlecht davon. Deshalb will ich nicht, dass die Leute Mitleid haben. Allerdings bin ich nicht naiv. Ich weiß, dass noch heftigere Zeiten kommen können, in denen ich lieber im Bett bleibe."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »