Ärzte Zeitung online, 15.07.2009

Sylvie van der Vaart will zweites Kind

HAMBURG (dpa). Nach ihrer Brustkrebs-Diagnose blickt Sylvie van der Vaart nach vorn: "Mein großer Wunsch ist ein zweites Kind", sagte sie der "Abendzeitung" (Mittwochsausgabe) in München. Die Moderatorin hat mit ihrem Mann, dem bei Real Madrid spielenden Fußballer Rafael van der Vaart, einen dreijährigen Sohn.

"Mir tut die Arbeit gut. Jeder Tag, an dem ich mich gut fühle, ist ein Geschenk", sagte sie dem Blatt weiter. Anfang Juli begann sie eine Chemotherapie, die sechs Monate dauern soll. Von Nebenwirkungen spüre sie zum Glück noch nichts.

"Es ist eine leichte Dosierung, mir ist nicht mal schlecht davon. Deshalb will ich nicht, dass die Leute Mitleid haben. Allerdings bin ich nicht naiv. Ich weiß, dass noch heftigere Zeiten kommen können, in denen ich lieber im Bett bleibe."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »