Ärzte Zeitung online, 17.07.2009

Autofahrerin beißt Räuber in die Flucht

BERLIN (dpa). Eine mutige Autofahrerin hat am Donnerstag in Berlin-Charlottenburg einen Ganoven mit einem kräftigen Biss vertrieben. Der Mann klopfte nachmittags in einer Parklücke an die Fahrertür der 47-Jährigen, um angeblich etwas zu fragen. Als sie öffnete, packte der Täter sie mit seinen Händen an Genick und Mund.

Er wolle nur das Auto, sagte der Ganove laut Polizei. Die Frau konnte trotz der Hand am Mund schreien und biss kräftig zu. Der Mann flüchtete. Die Autofahrerin wurde nicht verletzt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »