Ärzte Zeitung online, 17.07.2009

Autofahrerin beißt Räuber in die Flucht

BERLIN (dpa). Eine mutige Autofahrerin hat am Donnerstag in Berlin-Charlottenburg einen Ganoven mit einem kräftigen Biss vertrieben. Der Mann klopfte nachmittags in einer Parklücke an die Fahrertür der 47-Jährigen, um angeblich etwas zu fragen. Als sie öffnete, packte der Täter sie mit seinen Händen an Genick und Mund.

Er wolle nur das Auto, sagte der Ganove laut Polizei. Die Frau konnte trotz der Hand am Mund schreien und biss kräftig zu. Der Mann flüchtete. Die Autofahrerin wurde nicht verletzt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30169)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »