Ärzte Zeitung online, 17.07.2009

Polizei rettet Mann aus Schließfach

LUDWIGSHAFEN (dpa). Aus einem Schließfach hat die Polizei einen jungen Mann in Ludwigshafen in letzter Minute befreit. Der 20-Jährige hatte sich "aus Jux und Dollerei" in einem S-Bahnhof in ein eigentlich für Koffer gedachtes Schließfach gezwängt und die Tür hinter sich zugezogen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Dummerweise ließ sich die Tür nicht mehr öffnen, zwei Freunde des Eingesperrten alarmierten daraufhin die Polizei. Beamte brachen das Schließfach auf und befreiten den jungen Mann, dem langsam die Luft ausgegangen war.

Nach einer kurzen Behandlung ging es dem 20-Jährigen wieder besser. "Er ist mit dem Schrecken davongekommen", sagte eine Polizeisprecherin.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »