Ärzte Zeitung online, 23.07.2009

Mann nach Kopfsprung in Disco-Pool verblutet

STUTTGART (dpa). Ein 22-Jähriger hat sich beim Sprung in einen Swimmingpool einer Stuttgarter Diskothek so schwere Schnittverletzungen zugezogen, dass er verblutete. Nach Angaben der Polizei war er in der Nacht zum Donnerstag kopfüber ins Wasser gesprungen und auf den Beckenboden gestoßen, auf dem Glasscherben lagen.

Dabei verletzte sich der Mann am Bauch und verlor das Bewusstsein. Wenig später starb er. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen nicht davon aus, dass die Glasscherben absichtlich ins Wasser geworfen worden waren.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »