Ärzte Zeitung online, 03.08.2009

Zehnjähriger erklimmt Kilimandscharo

LONDON(dpa). Ein erst zehnjähriger Brite will für einen guten Zweck die drei höchsten Berge in Afrika besteigen. Jack Harley-Walsh aus der Pferderennen-Hochburg Ascot machte sich am Wochenende mit seiner Mutter auf dem Weg zum Gipfel des Kilimandscharos, berichtete der Sender BBC am Sonntag.

Wenn der Junge den 5895 Meter hohen Kibo erreicht, ist er einer der jüngsten Kilimandscharo-Kletterer.

Jack sei jedoch leicht angeschlagen, sagte seine Großmutter. Die Gruppe gehe es langsam an, damit der Junge den Gipfel erreichen könne. Er sammle Geld für die Luftrettung und ein Urlaubsheim für kranke Kinder. Die Gruppe wird an diesem Dienstag zurückerwartet.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)
Organisationen
BBC (411)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »