Ärzte Zeitung online, 03.08.2009

Verfahren gegen kranke Kunstvandalin eingestellt

BERLIN(dpa). Das Verfahren gegen eine Krankengymnastin, die im September 2004 zwei Kunstwerke einer Flick-Ausstellung in Berlin demoliert hatte, ist am Montag vom Landgericht eingestellt worden. In einer wegen ihres Wahns unkontrollierten Aktion hatte die heute 39-jährige Hobbymalerin im Hamburger Bahnhof in Berlin zwei Installationen des verstorbenen New Yorker Künstlers Gordon Matta-Clark teilweise zerstört.

Die psychisch kranke Frau soll auch mehrere vor allem ältere Menschen geschlagen und bespuckt haben. Das Gericht verfügte ihre Unterbringung in einer Klinik.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »