Ärzte Zeitung online, 05.08.2009

Länger warten auf das Glück - Lottozahlen später

FRANKFURT/MAIN (dpa). Lottospieler müssen von Samstag an etwas länger auf ihr Glück warten. Die Ziehung der Zahlen verschiebt sich von bisher etwa 19.50 Uhr auf die Zeit nach der abendlichen Unterhaltungssendung im ersten Fernsehprogramm gegen 22.00 Uhr. Anlass für die Verlegung ist nach Angaben der hessischen Lotto-Gesellschaft die Erweiterung der "ARD-Sportschau" zum Start der neuen Fußball-Bundesligasaison.

Die Ziehung in Europas höchstgelegenem Fernsehstudio, den Räumen des Hessischen Rundfunks im Frankfurter Wolkenkratzer Main Tower, kehrt damit auf einen traditionellen Sendeplatz zurück. Schon in den Jahren bis 1993 wurden die Zahlen am späteren Abend ermittelt.

Moderiert wird die Ziehung weiterhin von "Lottofee" Franziska Reichenbacher. Die Mittwochs-Zahlen gibt es unverändert um 18.50 Uhr beim ZDF in Mainz.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)
Organisationen
ZDF (218)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »