Ärzte Zeitung online, 05.08.2009

89-Jährige ruft Polizisten zur Plauderstunde

BREISACH (dpa). Zwei Polizisten im südbadischen Breisach haben sich als echte Freunde und Helfer bewährt. Eine 89 Jahre alte Frau meldete sich über Notruf bei der Polizei und forderte eine Streifenwagenbesatzung an, teilte das örtliche Polizeirevier am Mittwoch mit.

Grund des Alarms: Die alte alleinstehende Dame suchte jemanden, mit dem sie sich über die alltäglichen Dinge des Lebens unterhalten konnte. Die Polizisten leisteten ihr lange Gesellschaft.

"Die Aufgabe der Beamten bestand in erster Linie aus geduldigem Zuhören", meldete der Polizeibericht. Probleme oder eine Straftat mussten nicht bearbeitet werden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30669)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »