Ärzte Zeitung online, 06.08.2009

Auto macht sich bei Abschiedsfoto selbstständig

WEIßENBRUNN/KRONACH (dpa). Mit einem Totalschaden und Verletzungen endete der Versuch eines Rentnerehepaars, ein Abschiedsfoto von seinem betagten Auto zu schießen. Der 77 Jahre alte Mann und seine Frau wollten nach Angaben der Polizei im bayerischen Kronach ihren Wagen verkaufen und zuvor noch ein paar Aufnahmen machen. Dazu fuhren sie am Dienstag auf eine Anhöhe.

Als die beiden ausgestiegen waren, setzte sich das Fahrzeug in Bewegung und krachte auf die darunterliegende Bundesstraße 85. Beim Versuch ihren Wagen aufzuhalten, stürzten die beiden und verletzten sich dabei so schwer, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »