Ärzte Zeitung online, 06.08.2009

Sturzbetrunken per Auto zur Polizei

OCHSENFURT/WÜRZBURG (dpa). Sturzbetrunken ist eine Frau mit ihrem Auto bei der Polizei im bayerischen Ochsenfurt aufgetaucht, um eine Strafe wegen eines abgelaufenen TÜV-Termins zu bezahlen. Wie die Polizei am Donnerstag in Würzburg mitteilte, rechnete die 38-Jährige wohl nicht mit der feinen Nase eines Beamten.

Der Alkoholgeruch war derart massiv, dass der Beamte eine Kontrolle anordnete - 3,7 Promille Atemalkohol zeigte das Gerät an. Jetzt wartet ein Verfahren wegen Trunkenheit am Steuer auf die Autofahrerin.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »