Ärzte Zeitung online, 13.08.2009

Ägypterin schlägt vier Vergewaltiger in die Flucht

KAIRO (dpa). Eine 29-jährige Ägypterin hat in Schebin el Kaum, 82 Kilometer nördlich von Kairo, vier junge Männer in die Flucht geschlagen, die sie vergewaltigen wollten. Die Frau, die für den Sicherheitsdienst des städtischen Spitals arbeitet, hatte nach Dienstschluss auf den Bus gewartet, berichtete die Tageszeitung "Egyptian Gazette" am Mittwoch.

Die vier Männer im Alter zwischen 17 und 20 Jahren zwangen sie mit vorgehaltenem Messer, in ihren Wagen einzusteigen und fuhren mit ihr aus der Stadt. Als sie über sie herfallen wollten, wehrte sich die Frau heldenhaft. Obwohl ihr die Täter Messerstiche im Arm und Schläge ins Gesicht zufügten, mussten sie die Flucht ergreifen. Die Polizei nahm sie noch am selben Tag fest.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »