Ärzte Zeitung online, 27.08.2009

Umweltschutz-Kampagne: "Pinkelt beim Duschen"

SãO PAULO (dpa). Die Umweltschutzorganisation SOS Mata Atlântica fordert die Brasilianer derzeit in einer Kampagne zum "Pinkeln beim Duschen" auf. Damit sollen der Wasserverbrauch gesenkt und die Umwelt geschont werden. "Xixi (Pipi) no Banho" heißt die Kampagne, die mit Comic-Videoclips und einem eigenen Internetauftritt wirbt.

"Die Umwelt freut sich über die gesparte Wassermenge. Jede Toilettenspülung verbraucht etwa zwölf Liter Wasser. Bei nur einer Spülung pro Tag macht das 4380 Liter im Jahr", kalkulierte die Organisation, die für den Schutz des bedrohten atlantischen Regenwaldes (Mata Atlântica) in Brasilien kämpft. Allein in São Paulo könnten so 1500 Liter Wasser gespart werden - pro Sekunde.

Wer hygienische Bedenken hegt, den beruhigen die Organisatoren: "Xixi besteht zu 95 Prozent aus Wasser und zu 5 Prozent aus anderen Substanzen wie Harnstoff und Salz." Dennoch sei es ratsam, schon bei Beginn des Duschens Wasser zu lassen.

In dem kurzen Comic-Strip werden Männer, Frauen, Kinder, Basketballspieler, Musiker, Geister und Außerirdische lustig pinkelnd hinter dem vorgezogenen Duschvorhang gezeigt. Die musikalische Botschaft der seit Mai laufenden Aktion lautet: "Pinkelt beim Duschen. Rettet den Atlantischen Regenwald."

www.xixinobanho.org.br

Topics
Schlagworte
Panorama (30164)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »