Ärzte Zeitung online, 31.08.2009

UN will Klimadaten allen zugänglich machen

GENF (dpa). Weltweite Klimadaten sollen nach Vorstellungen der Vereinten Nationen ungeachtet der Kosten allen Staaten zugänglich gemacht werden. Das ist ein Ziel der dritten UN-Weltklimakonferenz in Genf, die von der Weltwetterorganisation (WMO) organisiert wird.

"Wir brauchen ein festes System, damit alle Menschen darauf vertrauen können, dass sie Zugang zu lebenswichtigen Informationen bekommen", sagte WMO-Generalsekretär Michel Jarraud am Montag zur Eröffnung der Konferenz.

Der WMO-Generalsekretär kündigte an, dass die bis Freitag laufende Konferenz, an der 1500 Experten und Führungskräfte aus 150 Ländern teilnehmen, einen Fahrplan vorlegen wird, der in einem Jahr zu einem konkreten Informationsnetz führen soll. Unklar ist, wie die enormen Kosten für ein weltumspannendes Informationsnetz von mehreren Milliarden Dollar finanziert werden können.

Die Konferenz will grundsätzlich erreichen, dass die Folgen des Klimawandels künftig präziser vorhersagbar und damit besser einzuschätzen sind. Die WMO fordert, weitsichtiger zu denken, um Opfer und Schäden durch die Klimaerwärmung verhindern zu können. Unter den Konferenzteilnehmern sind 19 Staats- und Regierungschefs sowie mehr als 60 Minister.

Topics
Schlagworte
Panorama (30664)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »