Ärzte Zeitung online, 01.09.2009

MP3-Player verursacht Zwischenlandung

PARIS (dpa). Ein mysteriöses Elektrogerät hat den 178 Passagieren einer Air-France-Maschine einen ungewollten Zwischenstopp auf der Mittelmeerinsel Korsika beschert. Weil der Besitzer des in der Kabine entdeckten Apparats nicht ermittelt werden konnte, entschieden sich die Piloten, den Flug von Tunis nach Paris abzubrechen, bestätigte die Fluggesellschaft am Montag.

Bei einer Sicherheitsüberprüfung stellte sich heraus, dass es sich lediglich um einen MP3-Player handelte. Die Passagiere kamen am Sonntag mit erheblicher Verspätung in Paris an.

Nach Angaben des "Aviation Herald", der weltweit Zwischenfälle im Luftverkehr dokumentiert, handelte es sich bei dem Gerät um einen besonderen digitalen Musikspieler, der auch als Beschleunigungsmesser eingesetzt werden kann. Er soll dem Mitarbeiter einer Elektronikfirma gehört haben, der den neu entwickelten Apparat auf einer Messe vorstellen wollte. Air France wollte diese Angaben zunächst nicht bestätigen. Warum sich der Mann nicht meldete, als nach dem Besitzer des Geräts gefragt wurde, blieb unklar.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)
Organisationen
Air France - KLM (15)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »