Ärzte Zeitung, 25.09.2009

Trypanosomen und rote Blutkörperchen

Verblüffende Motive aus der Wissenschaft zeigt der Fotowettbewerb "Bilder der Forschung".

Von Sabine Schiner

zur Großdarstellung klicken

Faszinierende Farben, Motive und Bilder aus der Wissenschaft.

Foto: LÄK Hessen

FRANKFURT/MAIN. Die Wasserbakterien sehen auf dem colorierten Raster-Elektronenmikroskop-Bild wie Korallentierchen aus. Das Foto von Martin Oeggerli hat im vergangenen Jahr den ersten Platz im Wettbewerb "Bilder der Forschung" belegt. Zusammen mit anderen Werken ist es bis zum 30. September im Fortbildungszentrum der Landesärztekammer Hessen zu sehen.

Der Fotowettbewerb wird seit 2005 vom Verband der forschenden Arzneimittelhersteller (vfa) und dem Nachrichtenmagazin "Focus" organisiert. Zu den Bildmotiven gehören auch Fotos von Trypanosomen, die sich, lila eingefärbt, zwischen roten Blutkörperchen schlängeln. Auch Professor Klaus Vogel, Direktor des Hygiene-Museums Dresden, posiert neben einem Zellmodell für die Kamera. "Die Bilder bieten spektakuläre Einblicke in die Welt der Forschung", sagt der Präsident der Landesärztekammer, Dr. Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach. Die Fotos sollen auch junge Menschen für die Wissenschaft begeistern.

Ausstellung im Fortbildungszentrum der Landesärztekammer Hessen in Bad Nauheim, Telefon: 06032 782-0

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »