Ärzte Zeitung online, 07.09.2009

Stipendien-Lotse informiert über Fördermöglichkeiten

BERLIN (dpa). Ein neuer Stipendien-Lotse im Internet informiert Schüler, Studierende und Nachwuchswissenschaftler über verschiedene Fördermöglichkeiten. Unter www.stipendienlotse.de erreichen Interessenten eine bundesweite Datenbank, in der sie nach einem für sie passenden Stipendium suchen können, teilte Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) am Montag mit.

Gleichzeitig erhalten alle privaten und öffentlichen Stipendiengeber die Möglichkeit, sich auf dem Internetportal vorzustellen.

Schavan sagte, die deutsche Stipendienlandschaft sei derzeit noch zu undurchsichtig. Viele insbesondere privat finanzierte Stipendien seien teilweise gar nicht bekannt. Die Ministerin: "Mit dem Stipendienportal bringen wir Ordnung in das unübersichtliche System und geben zugleich den Startschuss für eine neue Stipendienkultur."

Die ersten Nutzer der Internetsuchmaschine waren nach Angaben des Ministeriums 300 preisgekrönte Teilnehmer von Schülerwettbewerben, die auf Einladung des Ministeriums Berlin besuchten.

www.stipendienlotse.de

Topics
Schlagworte
Panorama (30512)
Personen
Annette Schavan (250)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »