Ärzte Zeitung online, 09.09.2009

25-Jährige bringt Jungen auf Gehweg zur Welt

GENTHIN (dpa). Auf einem Bürgersteig in Genthin (Sachsen-Anhalt) hat eine 25-Jährige ihr zweites Kind zur Welt gebracht. Der kleine Junge habe die ungewöhnliche Geburt gut überstanden, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Passanten waren zunächst von einer Verletzten ausgegangen, als sie die Frau am Dienstag auf dem Gehweg liegen sahen. Sie riefen daraufhin den Rettungsdienst, mit dessen Hilfe die Frau das Baby zur Welt brachte.

Mutter und Kind wurden anschließend in ein Krankenhaus gebracht, wie die "Volksstimme" am Mittwoch berichtete. "Mutter und Kind sind gesund und munter", sagte Polizeisprecher Ralph Völker der Zeitung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »