Ärzte Zeitung, 14.09.2009

Individuelle Therapie bei Alkoholsucht im Test

KÖLN (eb). Eine auf den Einzelnen genau zugeschnittene medikamentöse Therapie verbessert die Behandlung von Alkoholkranken signifikant. Diesen personalisierten Therapieansatz untersuchen Forscher in der Studie PREDICT.

Mit Fragebögen, der Magnetresonanztomografie (MST) und Gentests versuchen die Wissenschaftler herauszufinden, welches Medikament bei einem Alkoholkranken jeweils am besten wirkt. Dieser neue Ansatz soll auch auf dem 2. Deutschen Suchtkongress in Köln diskutiert werden.

www.suchtkongress09.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »