Ärzte Zeitung online, 11.09.2009

Am 12. September: Tag der deutschen Sprache

HAMBURG (dpa). Der Tag der deutschen Sprache soll ein Sprachbewusstsein schaffen und den unkritischen Gebrauch von Fremdwörtern eindämmen. Der Verein Deutsche Sprache rief den Aktionstag 2001 ins Leben und organisiert ihn jährlich am zweiten Samstag im September.

Auf Dutzenden Veranstaltungen im In- und Ausland soll einmal im Jahr für gutes und verständliches Deutsch geworben und auf die Bedeutung guter muttersprachlicher Kenntnisse in allen Lebensbereichen hingewiesen werden. Der Verein verleiht zudem den Anti-Preis "Sprachpanscher des Jahres" für "besonders bemerkenswerte Fehlleistungen im Umgang mit der deutschen Sprache".

Weitere Infos beim Verein Deutsche Sprache

Topics
Schlagworte
Panorama (30367)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »