Ärzte Zeitung online, 14.09.2009

140 000 junge Menschen nutzten Studienplatzbörse

BERLIN (dpa). Rund 140 000 Interessenten haben in den erst zwei Wochen die neue Internet-Studienplatzbörse genutzt. Inzwischen werden darin 90 Prozent der Studienangebote zum Wintersemester 2009/2010 angeboten, teilte Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) am Montag mit.

Schavan sprach von einem "schönen Erfolg" der mit einigen Anlaufschwierigkeiten am 1. September gestarteten Internet-Plattform, die von Bund, Ländern und Hochschulen gemeinsam eingerichtet wurde. Wer bisher noch keinen Studienplatz erhalten habe, könne nun dort alle noch freien Studienangebote der an der Online-Börse beteiligten Hochschulen einsehen, hieß es in der Mitteilung des Ministeriums.

www.hochschulkompass.de www.freie-studienplaetze.de

Lesen Sie dazu auch:
Online-Studienplatzbörse startet

Topics
Schlagworte
Panorama (30363)
Personen
Annette Schavan (250)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »