Ärzte Zeitung online, 14.09.2009

140 000 junge Menschen nutzten Studienplatzbörse

BERLIN (dpa). Rund 140 000 Interessenten haben in den erst zwei Wochen die neue Internet-Studienplatzbörse genutzt. Inzwischen werden darin 90 Prozent der Studienangebote zum Wintersemester 2009/2010 angeboten, teilte Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) am Montag mit.

Schavan sprach von einem "schönen Erfolg" der mit einigen Anlaufschwierigkeiten am 1. September gestarteten Internet-Plattform, die von Bund, Ländern und Hochschulen gemeinsam eingerichtet wurde. Wer bisher noch keinen Studienplatz erhalten habe, könne nun dort alle noch freien Studienangebote der an der Online-Börse beteiligten Hochschulen einsehen, hieß es in der Mitteilung des Ministeriums.

www.hochschulkompass.de www.freie-studienplaetze.de

Lesen Sie dazu auch:
Online-Studienplatzbörse startet

Topics
Schlagworte
Panorama (30669)
Personen
Annette Schavan (250)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »