Ärzte Zeitung online, 23.09.2009

Mafia: Polizei in Neapel findet Krokodil auf Balkon

NEAPEL (dpa). Die Polizei der süditalienischen Metropole Neapel ist bei Ermittlungen gegen eine Bande von Schutzgelderpressern auf ein Krokodil gestoßen. Das menschenfressende Reptil sei von einem Mitglied der neapolitanischen Mafia "Camorra" auf dem Balkon gehalten worden, berichteten italienische Medien am Mittwoch.

Nach ersten Angaben der Beamten habe das Tier dem Mafioso Antonio Cristofaro wohl vor allem dazu gedient, zahlungsunwillige Unternehmer einzuschüchtern. Sowohl der Kriminelle als auch sein illegales Haustier konnten sichergestellt werden. Das Raubtier wurde einem Zoo überstellt, während sich Cristofaro eine zusätzliche Anzeige wegen illegalen Besitzes von Wildtieren einhandelte.

Topics
Schlagworte
Panorama (30145)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »