Ärzte Zeitung online, 23.09.2009

Mafia: Polizei in Neapel findet Krokodil auf Balkon

NEAPEL (dpa). Die Polizei der süditalienischen Metropole Neapel ist bei Ermittlungen gegen eine Bande von Schutzgelderpressern auf ein Krokodil gestoßen. Das menschenfressende Reptil sei von einem Mitglied der neapolitanischen Mafia "Camorra" auf dem Balkon gehalten worden, berichteten italienische Medien am Mittwoch.

Nach ersten Angaben der Beamten habe das Tier dem Mafioso Antonio Cristofaro wohl vor allem dazu gedient, zahlungsunwillige Unternehmer einzuschüchtern. Sowohl der Kriminelle als auch sein illegales Haustier konnten sichergestellt werden. Das Raubtier wurde einem Zoo überstellt, während sich Cristofaro eine zusätzliche Anzeige wegen illegalen Besitzes von Wildtieren einhandelte.

Topics
Schlagworte
Panorama (30657)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »