Ärzte Zeitung online, 25.09.2009

Gifttod: Im Energy-Drink war Pflanzenschutzmittel

HEEK (dpa). Insektengift in seinem Energy-Drink hat einen Landwirt im Münsterland getötet. Das sei das erste Ergebnis einer toxikologischen Untersuchung, sagte Oberstaatsanwalt Wolfgang Schweer am Freitag in Münster.

Der 35 Jahre alte Mann aus Heek hatte am Mittwoch aus einer Dose getrunken, sich noch über den Geschmack gewundert und war dann zusammengebrochen. In dem Getränk wurde Parathion gefunden - eine auch als "Schwiegermuttergift" bekannte Substanz.

Klar sei, dass das Gift beigemischt wurde, so Schweer. Die Ermittler beschäftigten sich nun mit der Frage, ob der 35-Jährige Selbstmord begangen oder jemand anderer das Pflanzenschutzmittel in den Drink gemischt hat. Der Mann hinterlässt laut Zeitungsberichten zwei kleine Kinder.

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »