Ärzte Zeitung online, 01.10.2009

Mädchen wollte Oma auf eBay versteigern

LONDON (dpa). Ein zehn Jahre altes Mädchen hat seine Oma aus Spaß beim Internet-Auktionshaus eBay versteigern wollen. Zoe Pemberton aus der ostenglischen Stadt Clacton hatte ihre 61 Jahre alte Großmutter Marion auf der Plattform bereits als "nervig", aber "zum Liebhaben" beschrieben.

Doch eBay nahm die Anzeige wieder aus dem Netz - weil sie gegen das Verbot des Menschenhandels verstoßen habe: "Das Angebot war ziemlich amüsant. Aber wir haben Regeln, was das Verkaufen von Menschen betrifft", sagte eine Sprecherin am Mittwoch.

Angebote habe es jedoch einige gegeben. Und die Oma habe von ihrer geplanten Versteigerung gewusst.

Topics
Schlagworte
Panorama (30502)
Organisationen
eBay (32)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »