Ärzte Zeitung online, 01.10.2009

Rotes Kreuz bittet um Spenden für Südostasien

BERLIN (dpa). Nach dem schweren Erdbeben vor Samoa in der Südsee und dem Taifun über Vietnam und den Philippinen bittet das Deutsche Rote Kreuz (DRK) um Spenden. Obdachlose würden vom DRK bereits mit Moskitonetzen, Wasserkanistern, Hygienepaketen und Kochausrüstung versorgt, teilte das DRK am Mittwoch mit.

Mitarbeiter stünden auch bereit, um auf Samoa, nordöstlich von Neuseeland, Hilfe zu leisten. Ein Tsunami hatte dort am Dienstag mindestens 120 Todesopfer gefordert. Keine Region der Welt sei so oft von Naturkatastrophen betroffen wie Asien, sagt Martin Hahn, Leiter der DRK-Auslandshilfe. Am Mittwoch wurde auch die indonesische Insel Sumatra von einem Erdbeben der Stärke 7,6 getroffen.

Hier finden Sie weitere Informationen über den Einsatz des Roten Kreuzes und die Möglichkeit von Spenden

Lesen Sie dazu auch:
Mehr als 400 Tote auf Sumatra - Tausende eingeschlossen
Tote und Verwüstung auf Samoa

Topics
Schlagworte
Panorama (30502)
Organisationen
DRK (621)
Taifun (22)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »