Ärzte Zeitung, 06.10.2009

Krankenhaus-Erbauer seliggesprochen

Die Pflege von Kranken war Eustachius Kuglers Lebensaufgabe. Heute ist das von ihm gegründete Regensburger Klinikum die größte katholische Klinik Deutschlands.

REGENSBURG (dpa). Bei einem festlichen Gottesdienst im Regensburger Dom ist am Sonntag Eustachius Kugler, der frühere Leiter der bayerischen Ordensprovinz der Barmherzigen Brüder, seliggesprochen worden. Es war die erste Seligsprechung in Bayern, seitdem der Papst das kirchliche Verfahren vor vier Jahren reformierte. Kugler (1867-1946) errichtete in Regensburg ein großes Krankenhaus seines Ordens. Heute ist das vor 80 Jahren eröffnete Klinikum der Barmherzigen Brüder mit rund 900 Betten und etwa 2300 Mitarbeitern das größte katholische Krankenhaus Deutschlands.

Im Januar hatte Benedikt XVI. die Seligsprechung Kuglers beschlossen. Durch Verlesung eines päpstlichen Schreibens wurde sie von Erzbischof Angelo Amato, dem Präfekten der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungen im Vatikan, bei einem Gottesdienst vollzogen.

Der Regensburger Bischof Gerhard Ludwig Müller erinnerte daran, dass die Pflege von Kranken für den christlichen Glauben eine besondere Bedeutung habe. Dabei sei eine fortschrittliche Medizintechnik und eine perfekte Organisation in einem modernen Krankenhaus nur Mittel zum Zweck. "Der Zweck selbst aller Krankenpflege ist der Kontakt von Mensch zu Mensch", sagte Müller.

Kugler wurde schon schnell nach seinem Tod zu einer religiösen Symbolfigur. Gläubige riefen im Gebet den Ordensmann an und berichteten später, dass sie Dank Kugler weniger Arthrose-Beschwerden hätten oder von einem chronischen Halsleiden befreit worden seien.

Bis zum 21. Oktober sind im Bistum Regensburg noch mehrere Veranstaltungen aus Anlass der Seligsprechung geplant.

www.eustachius-kugler.de

Topics
Schlagworte
Panorama (30365)
Krankheiten
Arthrose (2276)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »