Ärzte Zeitung online, 06.10.2009

US-General Petraeus hat Prostata-Krebs

WASHINGTON (dpa). Der Kommandeur der US-Streitkräfte im Nahen Osten, General David Petraeus, leidet unter Prostata-Krebs. Er wisse seit Februar von der Erkrankung. Diese habe aber kaum Einfluss auf seine tägliche Arbeit, erklärte der General auf Anfrage der "New York Times".

Deshalb habe er sie auch als Privatsache betrachtet und bisher nicht öffentlich gemacht. Petraeus habe sich erfolgreich einer Strahlentherapie unterzogen, berichtete die Zeitung am Dienstag. Der 56 Jahre alte US-General gilt als Fitness-Fanatiker. Er ist bekannt dafür, dass er noch 19-jährige Rekruten bei Liegestütz-Wettbewerben besiegen kann. Vor sieben Jahren lief er die zehn Meilen (knapp 16 Kilometer) noch in einer Zeit von weniger als 64 Minuten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »