Ärzte Zeitung online, 16.10.2009

Radarfalle zerstört: DNA überführt rabiate Raser

KASSEL (dpa). Knapp vier Monate, nachdem sie eine Radaranlage zerstört haben, sind zwei junge Männer anhand von DNA-Spuren als Täter überführt worden. "Auch wenn die beiden Hauptbeschuldigten trotz der eindeutigen Beweislage kein Geständnis abgelegt haben, ist diese Tat für uns jetzt zweifelsfrei geklärt", sagte Thomas Koch von der Kasseler Kriminalpolizei am Donnerstag.

Mit viel Mühe seien die Bilder wieder hergestellt worden. Unbekannte hatten in der Nacht zum 24. Juni die Radaranlage an der Bundesstraße 7 bei Kassel in Brand gesetzt und einen Schaden von 50 000 Euro verursacht. Die jetzt gefassten Täter waren mit Tempo 133 durch die 80-Zone gerauscht.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »