Ärzte Zeitung, 28.10.2009

Grenzerfahrung Marathon: Ärzte waren dabei

Ein Team der Hilfsorganisation "Ärzte für die Dritte Welt" startete beim Frankfurt Marathon.

Grenzerfahrung Marathon: Ärzte waren dabei

25 Ärzte der Hilfsorganisation "Ärzte für die dritte Welt" gingen beim Frankfurt Marathon an den Start - alle erreichten das Ziel.

Foto: privat

Für einige war es das erste Mal, andere sind schon alte Hasen im Marathon-Lauf: 25 Ärzte der Hilfsorganisation "Ärzte für die Dritte Welt" starteten beim diesjährigen Commerzbank Frankfurt Marathon. Auf der Distanz von 42 Kilometern und 195 Metern erreichten innerhalb von vier Stunden das Ziel - für einige war es der erste Start auf dieser Distanz. Auch in diesem Jahr wurde der Marathon von den kenianischen Läufern dominiert. Der 23-Jährige Gilbert Kirwa siegte in 2:06:14 Stunden. Die schnellste Frau, die Kenianerin Agnes Kiprop, kam knapp 20 Minuten später ins Ziel. Die Hilfsorganisation unterhält auch in Kenia verschiedene Projekte. (eb)

www.aerzte3welt.de

Topics
Schlagworte
Panorama (30367)
Organisationen
Commerzbank (178)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »