Ärzte Zeitung, 28.10.2009

Grenzerfahrung Marathon: Ärzte waren dabei

Ein Team der Hilfsorganisation "Ärzte für die Dritte Welt" startete beim Frankfurt Marathon.

Grenzerfahrung Marathon: Ärzte waren dabei

25 Ärzte der Hilfsorganisation "Ärzte für die dritte Welt" gingen beim Frankfurt Marathon an den Start - alle erreichten das Ziel.

Foto: privat

Für einige war es das erste Mal, andere sind schon alte Hasen im Marathon-Lauf: 25 Ärzte der Hilfsorganisation "Ärzte für die Dritte Welt" starteten beim diesjährigen Commerzbank Frankfurt Marathon. Auf der Distanz von 42 Kilometern und 195 Metern erreichten innerhalb von vier Stunden das Ziel - für einige war es der erste Start auf dieser Distanz. Auch in diesem Jahr wurde der Marathon von den kenianischen Läufern dominiert. Der 23-Jährige Gilbert Kirwa siegte in 2:06:14 Stunden. Die schnellste Frau, die Kenianerin Agnes Kiprop, kam knapp 20 Minuten später ins Ziel. Die Hilfsorganisation unterhält auch in Kenia verschiedene Projekte. (eb)

www.aerzte3welt.de

Topics
Schlagworte
Panorama (30502)
Organisationen
Commerzbank (178)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »