Ärzte Zeitung online, 06.11.2009

Deutscher Rot-Kreuz-Helfer bei Überfall verletzt

JAKARTA (dpa). Bei einem Überfall in der indonesischen Provinz Aceh ist am Freitag ein deutscher Rot-Kreuz-Mitarbeiter verletzt worden. Wie die indonesische Nachrichtenagentur Antara berichtete, eröffnete ein Unbekannter von einem Motorrad aus das Feuer auf ein Auto mit dem Deutschen und drei weiteren Insassen.

Der Rot-Kreuz-Helfer sei an Bauch und Armen verletzt worden. Nähere Angaben zu seiner Identität wurden nicht gemacht. Die Hintergründe des Angriffs waren zunächst unklar. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Aceh war jahrzehntelang Schauplatz blutiger Auseinandersetzungen zwischen separatistischen Rebellen und der indonesischen Armee, bis im Jahr 2005 ein Friedensabkommen unterzeichnet wurde.

Topics
Schlagworte
Panorama (30499)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »