Ärzte Zeitung online, 10.11.2009

Leben des gelähmten Turners Ziesmer wird verfilmt

BERLIN (dpa). Das Leben des querschnittsgelähmten Turners Ronny Ziesmer wird verfilmt. Der ehemalige Weltklasse-Athlet aus Cottbus hat dazu bereits mit einem Drehbuchautor gesprochen, wie die Tageszeitung "Die Welt" (Mittwoch-Ausgabe) berichtet. Der Film soll im Frühjahr 2011 in die deutschen Kinos kommen.

Die Idee zu dem Projekt hatte das Management des 30-Jährigen, der sich im Juni 2004 bei einem Trainingssturz die Halswirbelsäule brach und seitdem im Rollstuhl sitzt, am Rande des Berlin-Marathons im September. Mit einem Handbike war Ziesmer in Berlin an den Start gegangen und hatte fünf Jahre nach seinem schweren Unfall ein sportliches Comeback gefeiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »