Ärzte Zeitung online, 11.11.2009

Skurriles und Sensationelles: Deutsche auf Rekordejagd

HAMBURG (dpa). Mit einem rohen Ei in der Hand Betonplatten zerschlagen oder auf Dartpfeilen klettern: Um einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde kämpfen in Deutschland zum Internationalen Tag der Weltrekorde (12. November) gleich mehrere Bewerber.

Den Auftakt lieferten zwei Kandidaten am Mittwoch in Hamburg: Während er ein Ei in der Hand hielt, zertrümmerte Stuntman Joe Alexander mit dem Ellenbogen elf Betonblöcke - neuer Rekord. Der 13-jährige Maiko Kiesewetter bewies seine Kletterkünste: Auf Dartpfeilen an einer Holzwand schaffte er die Rekordhöhe von fünf Metern.

Topics
Schlagworte
Panorama (30371)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »