Ärzte Zeitung online, 11.11.2009

Neue Dinosaurierart in Südafrika entdeckt

JOHANNESBURG/LONDON (dpa). Südafrikanische Wissenschaftler haben Überreste einer bislang unbekannten Dinosaurierart ausgegraben. Bei dem sieben bis neun Meter langen Urtier handelt es sich um einen "Zwischensaurier" aus der Übergangsphase von den zweibeinigen Prosauropoden zu den vierbeinigen pflanzenfressenden Sauropoden, wie Expeditionsleiter Adam Yates am Mittwoch in Johannesburg erläuterte.

Aardonyx celestae lebte von 183 bis 200 Millionen Jahren und "wog wahrscheinlich so viel wie ein Pferd", sagte Yates. Bei dem im Karoobecken gefundenen Saurier handelte es sich vermutlich um ein Tier im Jugendalter. Mit seinem kleinen Kopf, langen Hals und massigen Beinen erinnert der Aardonyx an den Brontosaurier. Die Untersuchung der Knochen zeigte, dass es sich um ein pflanzenfressendes Tier handelte, das sich eher langsam bewegte.

Die kurzen Vorderbeine sind jedoch ein Hinweis darauf, dass Aardonyx auf seinen Hinterbeinen lief. Ein schmaler Kiefer erinnert zudem mehr an die Vorgänger, hieß es weiter. "Aardonyx gibt uns einen Einblick in die Schritte zur Herausbildung der Sauropoden", hob Yates die Bedeutung der neuen Entdeckung hervor.

Die Überreste des Aardonyx celestae waren im für seinen Fossilienreichtum bekannten Karoobecken in der Provinz Free State entdeckt worden. Dort war im Jahr 2003 bereits der 215 Millionen Jahre alte Sauropode Antetonitrus entdeckt worden. Die Forscher um Yates stellen ihre Entdeckung im Fachblatt "Proceedings B" (online vorab) der britischen Royal Society vor.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »