Ärzte Zeitung online, 18.11.2009

Storch "Dietmar" stakst mit Prothese umher

NEUBÖHLA (dpa). Ein Storch geht in Nordsachsen seinen eigenen Weg - mit einer Prothese. "Dietmar" musste ein Bein amputiert werden. "Er war vermutlich in eine Hochspannungsleitung geflogen", berichtete Andrea Kirsten, die sich in der Auffangstation der Greifvogelhilfe Sachsen e.V. in Neuböhla um "Dietmar" kümmert.

"Wir haben dann eine Spendenaktion ins Leben gerufen." Ein Sanitätshaus in der Nähe habe die Prothese angefertigt. Mehr als 1000 Euro habe die Gehhilfe aus Karbon gekostet. "Dietmar" komme damit prima klar. "Der bleibt jetzt die nächsten 20 Jahre bei uns", sagte Kirsten. Ein Leben mit Prothese sei in der freien Wildbahn nämlich nicht möglich.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"GOÄ-Konsens bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »