Ärzte Zeitung online, 19.11.2009

Küssen in mexikanischer Stadt wieder erlaubt

MEXIKO-STADT (dpa). Küssen wieder erlaubt: Die mexikanische Stadt Leon im Bundesstaat Guanajuato hat ihr Verbot wieder zurückgenommen. Das berichtete die Tageszeitung "Milenio". Ein Jahr lang mussten Paare mit Strafen rechnen, wenn sie sich öffentlich küssten.

Anfang des Jahres hatte der Bürgermeister der Nachbarstadt Guanajuato ebenfalls ein Kussverbot durchsetzen wollen. Romero Hicks von der konservativen Partei PAN hatte sich um die Ordnung seiner Stadt gesorgt. Die Bürger der Stadt protestierten erfolgreich, der Politiker gab seinen Plan auf und Küssen blieb erlaubt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »