Ärzte Zeitung online, 19.11.2009

Lloyd Webber nach Krebs-OP wieder in Klinik

LONDON (dpa). Der Musical-Komponist Andrew Lloyd Webber liegt nach der Entfernung eines Prostata-Krebsgeschwürs wieder im Krankenhaus. Der 61-Jährige habe sich nach der erfolgreichen Operation eine chronische Infektion zugezogen, hieß es am Mittwoch auf seiner Internetseite. Die Infektion müsse umgehend behandelt werden. Webber hoffe dennoch, im neuen Jahr weiterarbeiten zu können.

Mit Musicals wie "Das Phantom der Oper", "Evita" oder "Cats" gehört der Brite zu den erfolgreichsten Komponisten der Welt. Das "Phantom der Oper" haben bislang mehr als 100 Millionen Menschen gesehen. Im März 2010 soll eine Fortsetzung mit dem Titel "Love Never Dies" in London uraufgeführt werden. Die Proben dazu sind für Januar angesetzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »