Ärzte Zeitung online, 24.11.2009

Katze rettet Ehepaar vor Flammen

KASSEL (dpa). Mit lautem Miauen hat eine Katze in Kassel ein Ehepaar vor einem Feuer in seiner Wohnung gerettet. Das Tier weckte in der Nacht zu Montag die schlafenden Bewohner. Sie konnten sich schließlich mit einem Bettlaken vom Balkon abseilen und in Sicherheit bringen.

Nach Angaben der Polizei versperrten ihnen die Flammen den Weg durchs Treppenhaus. Der 71 Jahre alte Mann und seine vier Jahre ältere Ehefrau blieben unverletzt.

Feuerwehrleute retteten anschließend die Katze aus dem brennenden Haus. "Sie wird sicherlich ein extra Leckerchen bekommen", sagte ein Polizeisprecher. Als die Feuerwehr eintraf, brannte die Couch bereits lichterloh. Brandursache war vermutlich eine glimmende Kerze, die das Ehepaar vor dem Schlafengehen übersehen hatte.

Topics
Schlagworte
Panorama (30491)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »