Ärzte Zeitung online, 24.11.2009

Katze rettet Ehepaar vor Flammen

KASSEL (dpa). Mit lautem Miauen hat eine Katze in Kassel ein Ehepaar vor einem Feuer in seiner Wohnung gerettet. Das Tier weckte in der Nacht zu Montag die schlafenden Bewohner. Sie konnten sich schließlich mit einem Bettlaken vom Balkon abseilen und in Sicherheit bringen.

Nach Angaben der Polizei versperrten ihnen die Flammen den Weg durchs Treppenhaus. Der 71 Jahre alte Mann und seine vier Jahre ältere Ehefrau blieben unverletzt.

Feuerwehrleute retteten anschließend die Katze aus dem brennenden Haus. "Sie wird sicherlich ein extra Leckerchen bekommen", sagte ein Polizeisprecher. Als die Feuerwehr eintraf, brannte die Couch bereits lichterloh. Brandursache war vermutlich eine glimmende Kerze, die das Ehepaar vor dem Schlafengehen übersehen hatte.

Topics
Schlagworte
Panorama (30665)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »