Ärzte Zeitung online, 24.11.2009

Angelina Jolie und Brad Pitt spenden großzügig für Hilfsprogramme

LOS ANGELES (dpa). Das Hollywoodpaar Angelina Jolie und Brad Pitt haben im vergangenen Jahr mehr als sechs Millionen Dollar für Hilfsprogramme gestiftet. Damit waren sie mehr als doppelt so spendabel wie im Jahr zuvor, berichtete das Branchenblatt "Hollywood Reporter" am Montag.

Der Bericht stützte sich auf die Steuererklärung der Jolie-Pitt-Stiftung. Allein zwei Millionen Dollar gaben sie der Organisation "Global Health", je eine Million Dollar der Menschenrechtsorganisation "Human Rights Watch" und der "Make it Right Foundation". Weitere Spenden flossen in die Kasse öffentlicher Schulen in Pitts Heimatstaat Missouri und in ein Hilfsprojekt in Kambodscha, der Heimat ihres Adoptivsohnes Maddox.

Topics
Schlagworte
Panorama (30363)
Personen
Angelina Jolie (30)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »