Ärzte Zeitung online, 09.12.2009

98-Jähriger durchschaut Trickbetrüger

BRAUNSCHWEIG (dpa). Ein 98 Jahre alter Altenheimbewohner aus Braunschweig hat einen per Haftbefehl gesuchten Trickbetrüger durchschaut. Der Gauner kam in Untersuchungshaft. Er habe sich am Telefon mehrmals als Verwandter des Seniors ausgegeben und wollte 20 000 Euro für einen Wohnungskauf, berichtete die Polizei am Montag in Braunschweig.

Der 98-Jährige ließ sich aber nicht hinters Licht führen - er hat nach eigenen Angaben gar keine Verwandten mehr, außerdem habe er in der Zeitung von der Betrugsmasche gelesen. Der Mann informierte stattdessen die Heimleitung.

Fahnder nahmen den 43 Jahre alten Straftäter aus Polen dann bei einer fiktiven Geldübergabe fest. Er wurde wegen Betrügereien von der Justiz im bayerischen Bamberg per Haftbefehl gesucht.

Topics
Schlagworte
Panorama (30508)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »