Ärzte Zeitung online, 10.12.2009

Merkel sagt Klima-Hilfen für ärmere Länder zu

BRÜSSEL (dpa). Deutschland hat den ärmeren Ländern kurz vor der Halbzeit des UN-Klimagipfels Hilfen zugesagt. "Deutschland wird sich sowohl kurzfristig als auch langfristig beteiligen daran, dass die ärmeren Länder der Welt eine Chance haben, sich auch auf die Klimaveränderungen einzustellen und den Klimawandel zu bekämpfen", sagte Merkel am Donnerstag vor Beginn des EU-Gipfels in Brüssel.

"Davon hängt für mich der Erfolg von Kopenhagen auch sehr stark ab." Sie nannte aber keinen Betrag. Merkel betonte, die Europäische Union habe anspruchsvolle Ziele zur Senkung von Treibhausgasen vorgelegt. "Die Europäische Union und auch Deutschland sind Vorreiter."

Lesen Sie dazu auch den Hintergrund:
"Der Klimawandel ist die größte globale Gesundheitsbedrohung des 21. Jahrhunderts"

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »